LP12 “MALL OF BERLIN”

Am Leipziger Platz in Berlin, gegenüber des Deutschen Bundesrates und in unmittelbarer Umgebung von Sony Center und Brandenburger Tor ist ein neues Shopping-Quartier entstanden. Die „Mall of Berlin“ wurde an jenem Ort errichtet, wo einst das größte und wohl schönste Warenhaus Europas stand – das Kaufhaus Wertheim – welches Ende des 2. Weltkriegs zerstört wurde.

Das Areal des „LP12 – Mall of Berlin“, das sich vom Leipziger Platz bis hin zur Wilhelmstraße erstreckt, ist nicht nur die 76.000m² große Fläche mit 270 Läden, sondern darüber hinaus auch ein Wohnquartier für 270 Mietwohnungen mit Mietergärten und begrünten Dachflächen, ein Hotel, mehrere Bürohäuser und eine überdachte Piazza. Diese Glaskonstruktion verbindet die Gebäudekomplexe in Nord-Süd Richtung miteinander und ist gleichermaßen die Sichtachse und Passage vom Holocaust-Mahnmal zum Bundesrat.

Für das Lichtkonzept aller öffentlichen Bereiche der Mall, sowie der Piazza, standen frühzeitig konkrete Anforderungen an die Höhe der Beleuchtungsstärkeniveaus fest, die im Projekt für alle Beteiligten eine große Herausforderung waren.
Weitere Planungsbereiche waren neben Mall und Piazza auch sämtliche Fassaden, die öffentlichen Zugänge und Verkehrsflächen der Miethäuser, die Dachgärten und Terrassen der Wohnungen, sowie die Tiefgaragen Zu- und Abfahrten.
Dieses Projekt wurde im Auftrag von Schlotfeldt Licht umgesetzt.